Donnerstag, Oktober 06, 2016

Stirnband aus Restewolle

Nachdem ich Wolle übrig hatte von der Babyjacke, habe ich mir ein Stirnband daraus gestrickt.

Diesen Stirnband kann ich bei den Temperaturen ganz gut gebrauchen beim Arbeiten im Garten. Das geht ganz einfach:

Restewolle, Stricknadeln Nr. 6, Zopfnadel
Anschalg 24 M, 2re und 2li
Bis zur Mitte einfach 2 re und 2 li hochstricken, ab Mitte Hinterkopf abmessen und bei passender Länge am Oberkopf den Zopf machen, nur einmal, ganz einfach. 
12 M auf Zopfnadel, die letzen 12 M stricken, dann die vom Zopfnadel abstricken und im Muster weiter stricken bis beide Seiten gleich lang sind. Die Enden zusammennähen. 

Von Vorne

Von der Seite

Hält schön warm.

So kann man es in jeder Stärke stricken, man muss nur abschätzen, wie breit und wie lang. 

LG Lesley

Kommentare:

Isa hat gesagt…

Liebe Lesley,
das ist ja eine ganz wunderbare Idee und ganz einfach, wenn man weiß, wie es geht:) Ich dachte an das Möbius Schal Prinzip, als ich Dein Stirnband gesehen habe. Gute Idee, ein Stirnband könnte ich auch mal wieder gebrauchen. Schön kuschelig sieht es aus und ich liebe diese Farben. Viel Freude beim tragen.
Viele liebe Grüße
Isa

Karin hat gesagt…

Das sieht sehr schön und kuschelig aus!
Vielleicht mache ich es nach...danke für die Anleitung dazu!
GlG Karin