Montag, April 24, 2017

Das Ergebnis von meiner automatischen Bewässerung

Nun das Ergebnis meiner künstlichen Bewässerung aus meinem letzen Post http://hexhex-design.blogspot.de/2017/04/automatische-bewasserung-fur-keimlinge.html
Die Gläser mit Wasser habe ich drei Wochen gelassen. Die erste Woche war das Ergebnis super. Auch in der zweiten Woche war alles ganz gut. In der dritten Woche waren die Holzstäbchen wohl zu viel mit Wasser vollgezogen, auf jeden Fall war die Erde zu feucht, vielleicht lag es aber auch am bewölktem und kühlem Wetter. Nach der 3. Woche habe ich die Stäbchen herausgezogen und die Gläser weggenommen. 

So sehen die Pflänzchen jetzt aus. Ich habe 
sie nicht gegossen in den drei Wochen.

Hier noch mit Gläsern und Holzstäbchen.

Die Pflänzchen sind bisher in tollem Zustand. 
Die drei leeren Behälter sind die 
Sonnenblumen, die musste ich 
neu ansetzen. Sie sind zwar gekeimt, 
leider sind sie nach einigen Tagen 
kaputt gegangen, vielleicht kann
 mir jemand Tips hierzu geben.

Heute ist zwar ein sonniger Tag, in der Nacht hatten wir jedoch Frost. Ab morgen soll es wieder regnen. Hoffentlich hält das nicht zu lange an, wir hatten letztes Jahr schon einen spätes Gartenjahr.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
LG Lesley

Dienstag, April 04, 2017

Automatische Bewässerung für Keimlinge und Pflänzchen

Kennt Ihr das auch? Wenn man viele unterschiedliche Samen sät und das Gießen nie so gut klappt. Vor allem, wenn man mal übers Wochenende nicht da ist oder ganz vergessen hat zu gießen. Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, diese habe ich mal getestet und finde es toll, ich muss so gar nicht mehr gießen. 

Bei meinem ersten Versuch habe ich Samen genommen und sie sind nach einiger Zeit gekeimt. 

Nun habe ich die gewachsenen Pflänzchen, die man pikieren oder umsetzen muss auch so umgepflanzt. Ich bin Sicher, auch hierbei muss ich nicht mehr gießen, vor allem kommt das Wasser gleichmäßig von Unten. 


1. Leere Gläser mit Wasser füllen, die Becher müssen oben aufsitzen.
2. Plastikbecher unten mit einem Messer durchstechen und die Eisstiele durchschieben.

3. Die Gläser in eine Kiste stellen.
4. Die Plastikbecher mit Erde füllen.
5. In die Gläser stellen, Stäbchen muss halb im Becher, halb im Wasser sein.
6. Die Pflänzchen umpflanzen.
7. Gießen, bis die Erde genug Feucht ist.
So sieht es aus, Eistiel aus Holz halb im Wasser, so holt sich die
Pflanze bei Bedarf Wasser nach.


Hin und wieder muss man schauen ob noch genug Wasser im Glas ist für das Holzstäbchen. Ich werde noch berichten, wie weit die Pflanzen wachsen oder doch noch extra Wasser brauchen. Ich habe viele Setzlinge und Keimlinge, da bin ich froh über diese Lösung. Das könnte man auch während des Urlaubs benutzen. 
Vielleicht kennt Ihr andere Möglichkeiten. Viel Spaß beim Nachmachen.

LG Lesley


Montag, Januar 30, 2017

Immer wieder Socken


Socken kann man nie genug haben. Kimberly hat von ihrer Patentante ganz tolle Socken gestrickt bekommen, mir gefallen sie sehr gut, sie sind auf Haltbarkeit ausgelegt und und schön dehnbar am Fuß. Kimberly hat sehr schmale Füße, so ist das Muster ideal für so schmalen Füße, da halten die Socken wenigstens ohne zu rutschen. Die Wolle ist von meiner selbstgefärbten Wolle.

Bund ist 1 re 1 li und die Ferse im Wabenmuster, das hält ewig!


Habt eine schöne Woche
LG Lesley


Montag, Januar 23, 2017

Noch ein Tuch

Nachdem ich diesen schönen Sommerschal aus der tollen Mirasol sulka nina gehäkelt hatte http://hexhex-design.blogspot.de/2016/05/ein-sommerschal.html, blieb noch etwas wolle übrig in 3 Farben. Viel kann man damit nicht machen, jedoch einen kleinen Häkeltuch konnte ich doch daraus zaubern, die Wolle hat gerade so gereicht. Die Größe ist ideal (110cm lang, 22cm breit an der Spitze), man kann das Tuch einfach in die Jackentasche stecken oder in die Handtasche. Das Muster habe ich mir selbst ausgedacht, wie bei meinem letzten Schal, einfach 1 Stäbchen und 2 Luftmaschen, schön luftig, doch genug wärmend. So hat auch die Wolle gereicht. 

Da die Wolle nicht besonders dehnbar ist, ist der Anschlag (1. Reihe) mit den Kettenmaschen oft hinterher sehr straff, wie das beim Häkeln oft passiert. Diesmal habe ich mir eine Lösung einfallen lassen und habe eine dehnbare Wolle zum Anschlagen genommen, und es fühlt sich super angenehm an. Das werde ich in Zukunft immer so handhaben. 

Zum Anschlagen für die 1. Reihe habe ich eine Merinowolle in Dunkelblau genommen.

Beim oberen Schal habe ich das nicht getan und man sieht die 1. Reihe ist etwas mehr zusammengezogen und nicht elastisch.

Zum Abschluss habe ich noch mit Alpaka Wolle umhäkelt, da mir von der Mirasol kaum noch genug Wolle übrig blieb dafür. Die Abnahmen habe ich frei gewählt, wie mir die Wolle gereicht hat.

Ganz einfache Strickschrift: 1 Stäbchen, 2 Luftmachen.


Sonntag, Januar 22, 2017

Schal aus Alpaka Wolle


Einen neuen Schal habe ich gehäkelt aus Alpaka Wolle. Ich wollte einen luftigen Schal, da die gestrickten mir manchmal zu warm sind, vor allem wenn ich mit dem Hund im Wald unterwegs bin.

Er sollte luftig und bunt sein. Da habe ich verschiedene Strickoptionen ausprobiert, mit Lochmuster und so, gefallen hat mir nichts. Dann wieder alles aufgezogen und verschiedene Häkelschriften durchgeschaut, hmmmm, immer noch nicht das was ich wollte. Dabei liegt das Ergebnis näher als man denkt. Warum denkt man erst kompliziert, wenn es doch einfacher geht?


Das Ergebnis gefällt mir gut und läßt sich angenehm tragen. Einfach nur zwei Stäbchen und zwei Luftmaschen, mehr nicht.


Habt eine schöne Woche!
LG Lesley

Donnerstag, Januar 05, 2017

Man soll einen Baum pflanzen im Leben


genau, einmal im Leben sollte man einen Baum pflanzen um für die Zukunft zu sorgen, für die Generationen nach uns. Das habe ich im letzten Herbst auch gemacht, um es genau zu sagen, ich habe vier Bäume gepflanzt. 

Hier hatten die Bäume noch Blätter, zwei Apfelbäume

Ein Pflaumenbaum

Alle Drei zusammen


   
Ein Kirschbaum


Zusätzlich habe ich Himbeeren gepflanzt. Jetzt bleibt zu hoffen, sie überleben den Winter gut und blühen im Frühjahr richtig auf. 

Ein glückliches, erfolgreiches 2017!

Habt eine schöne Woche.
LG Lesley


Mittwoch, Dezember 28, 2016

Chiptäschchen aus Leder




Als kleine Beigaben zu den Weihnachtsgeschenken habe ich diese kleinen Chiptäschchen genäht. Sie sind schnell geschnitten, gestanzt mit Druckknöpfen und genäht. Die sind nun alle weg, jedoch werde ich wieder neue machen, auch aus Filz und Stoffen. 

Kommt gut ins neue Jahr, ein glückliches neues Jahr!
LG Lesley