Dienstag, August 02, 2016

Babysocken, meine ersten!

Mit dem Sockenstricken habe ich es nicht so, ich würde aber gerne Socken stricken können.  Ich hatte zwar schon ein paar mal Socken gestrickt, das war aber mit viel Mühe. Jetzt habe ich es mal mit Babysocken versucht, die gehen einfacher und ich habe es sogar sehr gut geschafft. Sie gehen schnell, nur kam immer etwas dazwischen und ich muss noch die Spitze fertig machen und den 2. Stricken. Meine Probleme lagen immer bei der Ferse, die Spitze ist nicht schwer. 

Nun werde ich danach natürlich auch für mich Socken stricken. Ich habe so viel Wolle gefärbt dafür, da muss ich jetzt einfach weiter machen. 

Das ist selbstgefärbte Wolle von mir, für Babysocken braucht man ja wirklich nicht viel. Eigentlich reichen die Reste, wenn man für sich welche strickt. Ich nehme immer einen anderen Nadel dazu um die 1. Nadel besser zu erkennen, so ist es für mich eine einfache Hilfe. Daher die unterschiedlichen Nadeln auf dem Bild.

Habt eine schöne Woche!
LG Lesley

Kommentare:

Isa hat gesagt…

Liebe Lesley,
wunderschöne Wolle und herzlichen Glückwunsch zum Durchbruch. Du wirst sehen, von Socke zu Socke geht es einfacher, wenn man das Prinzip erst einmal hat.
Viele liebe Grüße
Isa

Sheepy hat gesagt…

Ich habe auch recht spät mit Socken angefangen, erst als ich spinnen lernte und nicht wusste wie die ganze versponnene Wolle verarbeiten. Den ersten Socken habe ich immer noch, nie kam ein Zweiter dazu ;O). Aber als der Knoten mit dem Haken geplatzt war, ging es richtig los. Mein Hauptproblem war die hohe Maschenanzahl, weil die meisten Anleitungen für Sockenwolle 4fädig geschrieben sind.
Der Anfang sieht schon super aus.
Lieben Inselgruß
Sheepy

smart-girls Allerei hat gesagt…

Niedlich deine Babysocke!
Wenn du erst einmal mit dem Socken stricken anfängst kann man danach richtig süchtig werden! Ich stricke (wenn ich mal dazu komme) meine Socken sogar bei Fernseh gucken,
lG Sabine