Mittwoch, Januar 28, 2015

Süße Kürbisspeise


Die kleinere Variante hatte ich schon mal gezeigt, hier habe ich einen ganzen Hokkaido genommen. Die klein geschnittenen Kürbisse werden erst im Topf  vorgekocht, jedoch nicht zu weich. Den Topf etwa zu einem 1/8 mit Wasser füllen, nicht zu viel, da das Wasser später benutzt wird. 

Etwa 200-300 ml Milch mit 2 EL Honig und Kürbisgewürzen (Zimt, Muskat, eine prise Nelkenpulver) warm machen auf kleiner Flamme. Wer es süßer mag, kann mehr Süße nehmen.

Die gekochten Kürbisstücke in eine Auflaufform verteilen, Walnüsse oder andere Nüsse drüber streuen. Was an Kochwasser noch übrig ist über die Masse gießen und die vorbereitete Milch auch noch drüber. 


Im Backofen, bei 180 Grad zwischen 20-30 Minuten backen oder bis das Wasser genug eingezogen ist. 

Diese Süßigkeit ist Glutenfrei, wir nehmen laktosefreie Milch, Mandelmilch oder andere gehen natürlich auch, dann kann man die vegane Variation oder sogar Paleovariation daraus machen. 

So eine große Menge kann man nicht auf einmal essen, daher kommt ein Teil in den Kühlschrank für die nächsten Tage, der Rest in den Gefrierschrank. Wer mag, kann Mascarpone mit etwas Milch oder Sahne verdünnt, drüber tun zum Verzehren.


Guten Appetit!
LG Lesley


Kommentare:

Karin hat gesagt…

Das sieht ja sehr lecker aus! Habe ich so noch nie gegessen...muss ich ausprobieren! Danke!
GlG Karin

Sheepy hat gesagt…

Interessantes Kürbisrezept, Danke fürs teilen.
LG Sheepy