Freitag, Juni 15, 2012

Meine Sommerschals


 Im Moment häkle ich an zwei Sommerschals mit meiner selbstgefärbten Wolle. Ich wollte etwas haben, was nicht zu warm ist, lockerer fällt und trotzdem einen Schutz bietet. Dieser Luftiger Schal hat mich inspiriert damit anzufangen http://www.ravelry.com/patterns/library/the-wavelength.


Als ich die Anleitung lass, stand darin, die gewünschte Länge wählen, hmm? wie wähle ich die Länge, wenn ich nicht weiß, wie lang sie gut aussieht? Also habe ich mir gedacht, es ist besser, ich stricke nicht in die Breite, sondern in die Höhe. Ganz genau habe ich das Muster auch nicht verstanden, so habe ich mir das selbst zusammengestellt. Gefällt mir ganz gut so.
Oben angefangen mit Luftmaschen, dann losgehäkelt in festen Maschen
(die obere Hälfte). Das hat mir zu lange gedauert und war mir zu fest,
auch wenn es so schöner aussieht.

So habe ich mit Stäbchen weiter gemacht (die untere Hälfte). Das fühlt sich weicher an und geht schneller. Gefallen würde mir jedoch das Bild mit den festen Maschen. Das fühlt sich aber fester an. Oje, jetzt kann ich mich nicht entscheiden, wie ich weiter häkeln soll?
Vielleicht sollte ich die Abstände der Löcher größer wählen und mit Stäbchen häkeln?

Nun liegt das schöne Teil und ich habe einen zweiten Schal oder Tuch angefangen, bei diesem weiß ich wenigstens, wie ungefähr. Eine Anleitung habe ich nicht dafür, ich habe ein Tuch gesehen, das hat mir gut gefallen, habe ihn jedoch nicht gespeichert, so kann ich den nicht mehr finden. Ich stricke nach Fantasie, das ist auch schön.





Dieser Schal wird um den Hals gebunden oder um die Schultern gelegt. Ich muss noch eine Weile daran häkeln. Die unteren Kanten werden mit Luftmaschen fransenartig gehäkelt. Ich kann es nicht beschreiben, da ich das Original nicht mehr genau vor den Augen habe. Trotzdem habe ich meine Vorstellung, wie in etwa. Ich werde mir bei den Lacetüchern die einfachen Kanten anschauen. Ich kann mir hier auch gut vorstellen nur 2er Stäbchen zu nehmen statt 3er, so sieht das Tuch luftiger aus.

Es gibt noch einen zweiten Knäuel von beiden Wollknäulen, mit denen möchte ich stricken. Ich bin gespannt, wie gehäkelt und gestrickt nebeneinander aussehen und wie unterschiedlich die Farbverläufe wirken. Die obere Wolle ist die 80% Merinowolle mit 20% Seide.  Die untere Wolle ist Merino fine. Beide sind sehr angenehm auf der Haut.

Vielleicht gefallen Euch meine Ideen und Ihr fangt auch ein Sommertuch oder Sommerschal an.
LG Lesley






Kommentare:

Sheepy hat gesagt…

Ich hab es ja nicht so mit dem Häkeln, also guck ich gespannt bei dir.
LG Sheepy

smart-girls Allerei hat gesagt…

Das erste Muster gefällt mir besonders gut! Ich bin schon auf den fertigen Schal gespannt!
Schönes WE und lG,
Sabine

Beate hat gesagt…

Du bist ja ganz schön fleißig! Ich würde vielleicht die Löcher größer machen... Aber sonst gefallen mir die Stäbchen gut!
Übrigens, wenn du weniger Zucker für den Sirup nimmst, ist er nicht so gut haltbar und vielleicht zu scharf..

GLG Beate

Engelwerk hat gesagt…

Hey Lesley,

der obere wird sicher ein Traum wenn er fertig ist.

LG Chrissie