Dienstag, Mai 22, 2012

was pikierst Du denn?


So hat es mal ausgesehen. Ich mag diese Pappbehälter, mann kann sie direkt mit den Keimlingen in die Erde setzten, so bleiben die zarten Pflänzchen verschont und mann knickt nicht aus Versehen welche um, sie können in ihrer eigenen Erde bleiben, so ist das umgewöhnen an die fremde Erde einfacher.

Meine Eßblüten kommen ganz gut, ich habe noch  mehr, bin schon gespannt welche Sorte Pflanzen blühen werden


Halskraus Pink, mal sehen ob sie es von nun an alleine schaffen, die Zeiten in der warmen Stube sind vorbei.

Die ersten drei sind Mogel Robert und die letzte Pflanze ist Halskraus Pink, ganze 6 Pflänzchen sind mir von den vielen Samen übrig geblieben, die meisten sind nicht gekeimt. Ab jetzt stehen sie auf dem Balkon und müssen alleine überleben. 
EDIT:
Leider hatten wir gestern ein Unwetter mit Graupel und Hagel. Mittlerweile ist ein Mogel Robert (der 3. von Rechts) auch eingegangen. Wenn ich sehe, wie weit Euere Dahlien sind.... Trotzdem, Dahlien blühen noch recht lang, daher bin ich noch zuversichtlich. Ich habe noch einige Kübel aus meinem Kindergarten gerettet, hier hagelt es leider sehr oft und ich hatte es so im Gefühl. Ich werde die nächsten Tage bessere Fotos machen, sie sind schon ein bisschen größer.
Drückt mir die Daumen, wenigstens die Dahlien möchte ich durchbringen.

GLG Lesley



Kommentare:

Raphaela hat gesagt…

Hallo Lesley,
ich drücke dir feste die (grünen) Daumen — obwohl deine Dahlien ja noch sehr klein (ich möchte fast schreiben "mickerig") sind. Eigentlich sind die Sämlinge dieser Sorten aber ziemlich robust, so dass es mit einer Blüte noch klappen müsste.
Falls nicht, dann versuchst du es einfach im nächsten Jahr nochmal. Ich habe gestern wieder vier Sämlinge der 'Noordvijks Glory" ins Dahlienbeet gesetzt. Zusammen mit den sieben der 'Orfeo' sind jetzt schon 11 Dahlien-Sämlinge ausgesetzt. Bisher sehen sie noch gut aus. Sobald ich die erste Blüte entdecke, gibt es natürlich Fotos! :-)
Tschüss und viele Grüße,
Raphaela

hexhex-design hat gesagt…

Liebe Raphaela,
ich vermute, den Keimlingen war es bei uns nicht warm genug. Da wir keine Fensterbänke haben, wo die warme Heizungsluft sie wärmen kann, wir haben nur bodenlange Fenster, so habe ich sie auf Kommoden aufgezogen, wo die Zimmertemperatur für uns normal aber für Keimlinge zu kalt war, nehme ich zumindest an. Warum sind all die anderen Keimlinge im Gegensatz zu meinen sonst gewachsen? Ich hatte sogar bessere Erde beim 2. Versuch genommen. Ich werde in den nächsten Tagen sehen, wie weit sie wachsen.
LG Lesley

Beate hat gesagt…

Da hast du ja einen ganz schön großen Kindergarten! Ich bin auch immer traurig, wenn meine Pflänzchen eingehen. Im Moment habe ich auch fast alle Pfänzchen draußen. Nur die Ziergurke ist noch im Mini-Gewächshaus. Die will auch nicht so recht...

GLG Beate