Montag, März 26, 2012

Krokuse in Zavelstein

Letztes Wochenende waren wir in Zavelstein, der Ort ist bekannt für seine wilden Kroskusse, die auf allen Wiesen und Feldern blüht. Es reisen daher zur Blütezeit viele Touristen ein und viele Busse um diese Blütenvielfalt zu sehen.
Eigentlich sollte letztes Wochenende die Blütezeit sein, es waren auch Krokusse zu sehen, meistens aber nur in Lila und  etwas enttäuscht waren wir dann auch, so viele waren es unserer Meinung nach doch nicht. 

Aus der Nähe


Solche Wiesen kenne ich nun auch aus anderen Orten

Das waren die einzigen weißen, die bei den lila Krokussen blühten

Vielleicht war es doch zu früh und zu trocken, das hat nicht so besonders gewirkt auf uns.
Kalt war es auch noch an dem Tag. Ich mußte da an die liebe Raphaela denken, wie sie 500 Krokusse letztes Jahr eingepflanzt hat, bin gespannt, wie ihr Garten dann aussieht.
So sind wir wenigstens in der Nähe auf den Reiterhof gefahren, wo Kimberly gerne Reiten geht

Wie man sieht, es war ganz schön windig. Dafür hatten wir an diesem Wochenende schönes Wetter.

Meine Dahlienkeimlinge sind noch nicht viel größer. Sie sind aber immer noch da und sehen gut aus. Ich werde mal so gegen Wochenmitte Fotos machen, vielleicht tut sich ja was bis dahin.

Kommentare:

Raphaela hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Raphaela hat gesagt…

"Ich mußte da an die liebe Raphaela denken, wie sie 500 Krokusse letztes Jahr eingepflanzt hat, bin gespannt, wie ihr Garten dann aussieht."

LACH!!!
Nee, so wie auf deinen Fotos sieht es bei mir im Garten (noch) nicht aus. Es sind mehr so kleine Krokus-Inselchen, die da aufgeblüht sind. Die meisten sind auch nur in Lila, ganz wenige in Gelb und gar keine in Weiß. Ich hoffe, dass sie verwildern und sich Jahr für Jahr weiter ausbreiten. Ich werde demnächst mal Fotos zeigen, aber auf Bildern wirkt es nicht so toll. Trotzdem freue ich mich jedesmal wie verrückt, wenn ich auf die Wiese schaue. Dafür hat sich die Arbeit gelohnt! :-)
Viele Grüße,
Raphaela