Dienstag, Oktober 11, 2011

noch mehr Wolle gefärbt - Nachtrag

NACHTRAG:
Heut habe ich die Wollstränge gewaschen um zu sehen ob sie ausbluten, bin ganz Stolz, bei den hellen Farben kommt gar Nichts mehr, bei den ganz dunklen kommt nur ganz wenig, d.h. nach 1-2 x Waschen ist das Spülwasser auch ganz klar.
Hach, ich freue mich :0)



Gestern hat es den ganzen Tag geregnet, gestürmt und war so kalt. Heute dagegen hatten wir so tolles Sonnenwetter, da habe ich meine eingeweichten Pflanzen gleich zum Färben benutzt. einiges hängt noch zum Trocknen, leider ging mittendrin meine Wolle aus, so hoffe ich am Donnerstag Grün-Rot-Blau-Violett-Töne testen zu können. Da soll es wieder sonnig sein und meine bestellte Wolle ist dann auch hoffentlich da. Ich suche noch einen Wollwickler und eine Wollhaspel, falls jemand seine günstig abgeben möchte.

Die Farben kommen leider der Wirklichkeit nicht besonders gut nahe. Der erste ist leichtgrün (erkennt man hier gar nicht), dann Safran gefärbt, Wallnuss 1 und Wallnuss mit Rinde 2 (in Wirklichkeit viel dunkler als auf dem Foto)


Diese sind mit Safranblüten gefärbt. ich war erstaunt über die Färbekraft von so wenig Safran.

Kennt Jemand diese Pflanze? Ich habe sie im Wald gesammelt, sie hat einen schönen Gelbgrünton.

Bin schon gespannt auf die nächsten Farben.

Habt einen schönen Tag LG Lesley

Kommentare:

meine traumwelt hat gesagt…

wow warst du wieder fleißig. was machst du denn mit der ganzen wolle? bleibt die farbe auch beim waschen erhalten? die pebebelle ist übrigens eine schöne tasche für strickzeug, allerdings nur für socken oder kleinere sachen ;-)
lg, kirsten

hexhex-design hat gesagt…

Ich denke, ich werde dann tauschen, wenn ich zu viel habe. Die Wolle ist fixiert mit Essig, müsste auch nach dem Waschen bleiben. Ich werde das aber vorher noch testen.

LG Lesley

Raphaela hat gesagt…

Lesley, du färbst ja wie der Teufel! Wow, und so schöne Farben! Na ja, wer es sich leisten kann, mit Safran zu färben . . . ;-))

Ich bin schon gespannt, wie dir mein Überraschungsgeschenk gefallen wird. Vielleicht kommt es heute schon bei dir an. Ich habe es gestern Nachmittag noch eingesteckt. Bis du uns die ersten Blaufärbungen zeigen kannst, wird es ja leider noch 'ne Weile dauern. Ich habe mir fest vorgenommen, im nächsten Frühjahr auch endlich mal den Färberwaid auszusäen. Dann können wir ja unsere Erfahrungen in der Aufzucht und im anschließenden Blaufärben austauschen. Ich habe es irgendwie in Erinnerung, dass man die Wolle beim Blaufärben mit Urin beizen muss. Und dass die Blaufärber früher ganz viel Bier trinken mussten, damit die Pulle auch richtig schon beizte. Ich hatte das irgendwo mal gelesen. Heutzutage wird es hoffentlich entsprechende Chemikalien als Ersatz dafür geben . . .

Viele Grüße und viel Spaß bei deinen weiteren Färbungen
wünscht dir Raphaela

Beate hat gesagt…

Du machst das ja richtig klasse! Es ist bestimmt spannend zu sehen, was am Ende dabei herauskommt.. Was strickst du denn daraus?

LG Beate